Schloss Introd

Schloss Introd

Der Traum des Mittelalters

 
Das Schloss von Introd erhebt sich auf einen kleinen Hügel, und es geht wahrscheinlich auf das 12. Jahrhundert zurück. Mitte 13. Jahrhundert baute Pierre Sarriod d’Introd die ursprüngliche Burg um, die dann nach den Umbauten des 15. Jahrhunderts die praktisch abgerundete vieleckige Form bekam, die sie nun von allen anderen Burgen des Aostatals unterscheidet.
Diese Umbauten stellten die Blütezeit der Adelsfamilie Sarriod dar, in deren Händen die Herrschaften von Introd und La Tour vereint lagen.
 
Zwei zerstörerische Brände erlitten das Schloss in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, so dass es zu Beginn des 20. Jahrhunderts restauriert wurde. Der damalige Besitzer, dem Ritter Gonella beauftragte zu diesem Zweck den Architekten Giovanni Chevalley.
Das Schloss gehört heute zum Grafen Caracciolo von Brienza und wurde der Gemeinde von Introd als Immobilienleasing überlassen:
Bei Besuch des Schlosses kann man das Erdgeschoss und der Park besichtigen
 
Neben dem Schloss befinden sich zwei wertvollen Gebäuden aus dem 15. Jahrhundert, die uns erhalten geblieben sind, und die typisch für das ausgehende Mittelalter im Aosta Tal sind.
Die “Cascina L’Ola” (Bauernhaus L’Ola) diente in der Vergangenheit als Reitstall und Strohscheune der Herren von Introd. Der hölzernere Getreidespeicher wurde in der Vergangenheit aus Lager dem Getreide und Saatgut benutzt
 
Als Fremdenführerinnen aus Aostatal können wir das Besuch in die Burg von Introd für Sie reservieren.
 

Eintrittspreisen:

Vollpreis: € 6,00
Ermäβiger Eintritt: € 42,00 (Begleiteten Personen von Behinderten, von Touristenführern begleitete Gruppen, Studenten bis 25 Jahre)
Ermäβigung für Minderjärige € 1,00 (jugendliche von 6 bis 18 Jahren)
Turm der Burg: € 2,00
Freier Eintritt: Kinder bis 6 Jahre, Behinderte Personen
 

Öffnungstage und -zeiten

Nach Anfrage sind Sonderöffnungen für Gruppen mit mehr als 15 Personen möglich
 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns schnell mit einem individuellen Angebot bei Ihnen.

Schreiben Sie bitte an info@stadtfuehrung-aosta.com