Festung Bard

Festung Bard

Die Festung ist heute Sitz von Museen und Ausstellungen

 
Die Festung Bard wurde am Anfang des 19. Jahrhunderts gebaut. Sie besteht aus drei Befestigungen, die auf verschieden Höhen liegen: die niedrigste Befestigung die Opera Ferdinando, in der Mittelstufe di Vittorio Befestigung und die höchste Befestigung die Opera Carlo Alberto.
Die Ferdinando Befestigung besteht aus zwei Gebäuden und dort kann man zwei Museen besichtigen: das Museum der Festung und der Befestigungen und das Museum der Grenzen.
In der Mittelstufe befindet sich die Opera Vittorio, und ist das Museum der Jugendlichen. Dort können Kinder und Jugendliche spielen um die Schönheit der Bergen verstehen zu lernen.
Die Höchste Befestigung ist die Opera Carlo Alberto, dort kann man den Exerzierplatz, der Hof und zugleich das Herz der Festung Bard, besichtigen. Auf ersten Stock der Carlo Alberto Befestigung kann man das Museum der Alpen und am Erdgeschoss die Kunstausstellungen besichtigen.
 
Das Gefängnis der Festung Bard besteht aus 24 engen Zellen wo man heute eine multimediale Ausstellung, mit der Beschreibung der wichtigsten Figuren von Bard, besuchen kann.
 

Das Dorf Bard

 
Bard ist ein kleines Dorf des Aostatals und er dehnt sich zwischen den Bergen und dem Felsen mit der Festung aus. Die Bodenbeschaffenheit erweist Bard ein der wichtigsten Lage des Aostatals, weil der Fels immer eine Verteidigungsrolle spielte und sie wird schon bei Römer und Savoyen benutzt.
Der Ort findet sich auf die Füβe der Festung längst der römischen Straβe.
Die Ortschaft von Bard ist eine typische mittelalterliche Ortschaft (und sie zeigt bedeutende Wohngebäude aus dem 15. und 16. Jahrhundert wie das Challant Haus, das Bischof Haus, das Haus der Sonnenuhren und den eleganten Palast der Familie Nicole, letzte Grafen von Bard.
 

Öffnungszeiten:

Festung: Dienstags bis Freitags 10.00-18.00 Uhr
Samstags, Sonntags und Feiertage 10-19 Uhr
Museum der Alpen und Il Ferdinando, Museum der Festungen und Grenzen : nach dem Stundenplan der Festung geöffnet.
Die Gefängnisse der Festung: dienstag bis freitags 11-18 Uhr
Samstags, Sonntags und Feiertage 11-19 Uhr
 Kunstaustellungen nach dem Stundenplan der Festung geöffnet
 

Eintrittspreisen

Festung: freier Eintritt
Museum der Alpen : Voller Eintrittspreis e 8,00 – Reduziert € 6,00
Il Ferdinando, Museum der Festungen und Grenzen : Voller Eintrittspreis € 9,00 – Reduziert € 7,00
Die Gefängnisse der Festung: Voller Eintrittspreis € 5,00 – Reduziert € 4,00
Kunstausstellungen: Voller Eintrittspreis € 6,50 – Reduziert € 5,00
 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns schnell mit einem individuellen Angebot bei Ihnen.

Schreiben Sie bitte an info@stadtfuehrung-aosta.com