Altstadt Aosta

Altstadt Aosta

Die römische Sehenswürdigkeiten von Aosta

Die Stadt wurde im Jahr 25 vor Christus durch Kaiser Augustus und unten den Namen “Augusta Praetoria” gegründet. Sie ist eine der besten bewährten römischen Städte der Welt, so auch “Rom der Alpen” genannt.

Vom römischen Periode kann man heute viele Monumente, wie zum Beispiel die römische Brücke auf dem Buthier Fluss, besichtigen. Der Augustusbogen wurde für die Ehre des Kaisers Augustus entstanden. Porta Pretoria ist ein der vier Eingängen in die römische Stadt von Aosta und auch die wichtigste.
Das Theater ist das faszinierende Ort der Stadt. Von dem können wir noch die Fassade, die 22 Metern hoch ist, der untere Teil des Stufenhalbkreises für die Zuschauer und das Fundament der Mauer, die als Bühne diente, besichtigen. Das forensische Kryptoporticus begrenzte den sakralen Bereich. Mit einem Spaziergang um den Stadtmittel kann man auch die Resten der Mauergürtel und Turme besichtigen.

Die mittelalterische Sehenswürdigkeiten von Aosta

Vom mittelalterlichen Periode gehören die Stiftskirche Sankt Ursus und die Kathedrale. Die Stiftskirche ist ein Meisterwerk der spät gotischen Kunst und sie besteht auf dem Glockenturm, die Kirche mit der romanischen Krypta, das berühmte quadratisches Fußbodenmosaik und der wunderschöne romanische Kreuzgang mit seinen dekorativen Kapitellen, das Priorat und die ottonischen Fresken.
Die Kathedrale liegt neben dem Kriptoportikus und auf die Resten eines alten römischen Hauses Dieser Komplex, dem auf der südlichen Seite mehrere Räume hinzugefügt wurden, die zur Bischofsresidenz oder zu Wohnhäusern für den Klerus bestimmt waren, wurde über Jahrhunderte lang genutzt.
Die Kathedrale ist noch heute das Herz des christlichen Lebens des Aostatals. Dort kann man die ottonischen Fresken, die romanische Krypta, die Mosaiken und zahlreichen Kapellen besichtigen.

Die Stadtführung dauert 2 Stunden abgehend

Vom 01.07. bis 31.12.2021
Das Ticket ist kumulativ und ab dem Ausstellungsdatum ein Jahr lang für jeweils einen Eintritt in die folgenden Standorte gültig: Megalithen von Saint Martin de Corléans, Römisches Theater, Kryptoportikus, frühchristliche Kirche von San Lorenzo, Archäologisches Regionalmuseum:

Vollpreis: € 10,00
Ermäβiger Eintritt: € 8,00 (Gruppen von mindestens 25 zahlenden Personen)
Kostenlos: Kinder bis zum Alter von 0-25 Jahren, Behinderte mit einer Bescheinigung nach dem Gesetz 104/92 und ihre Begleitpersonen, Lehrer und Begleitpersonen von Schulgruppen (1 pro 10 Schüler)

Öffnungstage und -Zeiten
Von Oktober bis März : von 10.00 bis 13.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr täglich
Von April bis September: 9.00-19.00 Uhr täglich

Hier die aktualisierten Öffnungszeiten

Eintrittspreisen Kreuzgang Sankt’Ursus: € 1,00 / Person

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns schnell mit einem individuellen Angebot bei Ihnen.

Schreiben Sie bitte an info@stadtfuehrung-aosta.com